Kundgebung wg. drohender Zwangsräumung // Do., 19.09., 16 Uhr

Solidarität mit von Zwangsräumung bedrohter Familie

Kundgebung
Donnerstag // 19.09.2013 // 16.00 Uhr
Kurfürstendamm 175-176 // 10707 Berlin
U 7 Adenauerplatz

Einer 4-köpfigen Familie aus Neukölln mit schwerbehindertem Vater und minderjährigen Kindern droht die Zwangsräumung, obwohl alle Mietschulden seit 1,5 Jahren beglichen sind. Am 15.10.2013 soll sie die Wohnung räumen.

Hintergrund der Kündigung waren Rechtsstreitigkeiten über Mietminderung wegen unterlassener Renovierung eines Wasserschadens, dubiose Mieterhöhungen und Zahlungsverzug wegen langer Bearbeitungszeiten des JobCenters Neukölln. Wegen daraus entstandener Mietschulden kündigte der Eigentümer fristlos. Dies verwarf das Gericht, da die Mietschulden umgehend bezahlt wurden. Eine fristgerechte Kündigung allerdings sah das Gericht als rechtens an.

Der gesamte Vorgang, inklusive der schikanösen und rassistischen Behandlung durch die Hausverwaltung, legt die Vermutung nahe, dass hier aus Profitgründen der Verlust des sozialen Umfeldes und die Obdachlosigkeit einer Familie mit ihren minderjährigen Kindern billigend in Kauf genommen wird.

Auf Gesprächsangebote reagierten weder die Hausverwaltung noch die Eigentümer. Der Eigentümer Wolfgang Schröder war in einem Gespräch an der Tür seines Büros nur zu wenigen Sätzen bereit. Auf die Frage, ob er die Obdachlosigkeit einer Familie in Kauf nimmt, antwortete er nur kaltschnäuzig „das interessiert mich alles nicht“.

Deswegen rufen wir zur Kundgebung vor dem Büro des Eigentümers am Kudamm auf. Wir wollen ihm zeigen, dass die Familie nicht alleine ist und wollen ihm erneut die Möglichkeit geben ins Gespräch zu kommen.

Eine Antwort zu “Kundgebung wg. drohender Zwangsräumung // Do., 19.09., 16 Uhr

  1. Pingback: Zwangsräumung verhindern – Bürger besuchen Besitzer | Heinrichplatz TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.